Suppenfasten Pfalz
Suppenfasten Pfalz
 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

 

§ 1 Buchung, Vertrag

Buchungen können schriftlich, telefonisch oder per Mail erfolgen. Mit Ihrer Buchung erkennen Sie die Bedingungen dieser AGB an. Ein Vertrag kommt durch unsere Buchungsbestätigung per Mail zustande. Eine fristlose Kündigung dieses Vertrages ist gegeben, wenn Sie sich nachhaltig störend und somit vertragswidrig verhalten.

 

 

§ 2 Leistung

Mit der Buchung wählen Sie ein Angebot aus, dessen Leistung und Kosten sich aus der jeweiligen Leistungsbeschreibung und aus der Buchungsbestätigung ergibt. Abweichungen zwischen Ihrer Buchung und unserer Buchungsbestätigung werden von Ihnen angenommen, wenn Sie diesen nicht innerhalb einer Frist von zwei Wochen widersprechen.
 

Änderungen des Tagesprogramms begründen keine Ersatzforderungen.

Auf gebuchte Leistungen der Fastenwanderwoche/Basenfastenwoche, die von Ihnen nicht in Anspruch genommen werden, besteht kein Anspruch auf anteilige Rückerstattung. Die evtl. bereits im Voraus gebuchten Wellness-Anwendungen werden separat, am Ende der Fastenwanderwoche, in der tatsächlich in Anspruch genommenen Anzahl von Ihnen bar vor Ort bezahlt.
 

Die vollständige Bezahlung der gebuchten Leistungen der Fastenwanderwoche/Basenfastenwoche vor Beginn ist Pflicht, es besteht sonst kein Anspruch an uns auf Erbringung der Leistung.
 

Anreise und Abreise sind nicht Bestandteil des Vertrages und erfolgen auf eigene Kosten und Gefahr.

 

 

§ 3 Rücktritt durch Sie

Ein Rücktritt vom Vertrag der Fastenwanderwoche/Basenfastenwoche ist jederzeit möglich. Je nach zeitlichem Abstand zur gebuchten Woche entstehen folgende Stornogebühren:
 

Bis vier Wochen kostenfreie Stornierung, bis zwei Wochen € 300,00. Danach ist der gesamte Betrag zur Zahlung fällig, ebenso bei Abreise während der gebuchten Fastenwanderwoche. Bis zum Anreisetag kann von Ihnen ein Ersatzteilnehmer vorgeschlagen werden. Wird dieser von uns akzeptiert, entfallen die Stornogebühren und der Vertrag geht auf die Ersatzperson über. Der Ersatzteilnehmer kann jedoch von uns zurückgewiesen werden, wenn er den Bedingungen des von uns angebotenen Fastenwanderns/Basenwanderns nicht entspricht.

 

Die evtl. im Voraus bereits gebuchten Wellness-Anwendungen können jederzeit kostenfrei storniert werden.   

 

 

§ 4 Rücktritt durch uns

Muss eine Fastenwanderwoche/Basenfastenwoche durch unser Verschulden abgesagt werden, werden wir Sie frühstmöglich informieren. Sie erhalten bereits bezahlte Beträge umgehend zurück.

 

Eine fristlose Kündigung dieses Vertrages ist gegeben, wenn Sie sich nachhaltig störend und somit vertragswidrig verhalten.

 

 

§ 5 Körperliche Anforderungen

Das angebotene Fastenwandern/Basenfasten dient der Gesundheitsvorsorge im Rahmen der Erwachsenenbildung und ist ausschließlich an Gesunde gerichtet. Es handelt sich nicht um Heilfasten im klinischen Sinne unter ärztlicher Leitung. Die gesundheitliche Eignung für das gesamte Fastenprogramm ist Grundvoraussetzung und wird von uns nicht vor Ort überprüft. Ein Einschreiten unserseits ist Pflicht, wenn die fehlende Eignung offensichtlich ist.

 

Mit der Buchung versichern Sie, dass Sie diese Voraussetzungen erfüllen, freiwillig und in eigener Verantwortung gebucht haben und über 18 Jahre alt sind. Im Zweifel konsultieren Sie bitte Ihren Arzt, der Ihnen ein Attest für die Teilnahme ausstellt.

 

 

§ 6 Haftung, Haftungsbeschränkung, Verjährung

Jeder Teilnehmer erklärt mit der Buchung, dass er eigenverantwortlich handelt, dafür die volle Verantwortung während der gesamten Fastenwanderwoche/Basenfastenwoche trägt und dass er ausreichend versichert ist.

 

Wir haften für die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistung. Eine für den Fall schuldhafte Vertragsverletzung durch uns auf Schadensersatz wird dahingehend begrenzt, dass wir haften:

 

1. in voller Schadenshöhe nur bei grobem Verschulden von uns oder unseren angestellten Mitarbeitern,

2. dem Grunde nach, bei jeder schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten,

3. der Höhe nach nur auf Ersatz des typischerweise vorhersehbaren Schadens.

 

Vorstehende Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit es um die Verletzung von Körper, Leib und Leben geht.

 

Ihre Ansprüche verjähren innerhalb von 12 Monaten nach Kursende. Von der Verjährung ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Handlungen, hier gilt die gesetzliche Verjährung.

 

Gewährleistungsansprüche (Nachbesserung, Minderung, Kündigung und Schadenersatz) sowie deliktische Ansprüche sind von Ihnen innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Fastenwanderwoche/Basenfastenwoche unter der Adresse
 

Fastenlandhaus Herrenberg

GmbH & Co. KG
Lindenbergstraße 72, 76829 Landau-Nußdorf
 

anzumelden (Ausschlussfrist).
 

Nach Ablauf dieser Frist können Sie diese Ansprüche nur geltend machen, wenn Sie ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist gehindert waren und nach Wegfall des Hinderungsgrundes die Geltendmachung unverzüglich nachgeholt haben.

 

 

§ 8 Schlussbestimmungen

Die AGB gelten im Inland. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist Landau.
 

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages ganz oder teilweise nicht rechtswirksam oder nicht durchführbar sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nicht berührt.
 

Nebenabreden zu diesem Vertrag bestehen nicht. Änderungen und/oder Ergänzungen bedürfen der Schriftform.


 

Stand 03/2015

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fastenlandhaus Herrenberg | Landau-Nußdorf, Rheinland-Pfalz | Tristan Gass | Genussvoll Fastenwandern in der Südpfalz. © Fotos: Die Urheberrechte aller Fotos liegen bei Fastenlandhaus Herrenberg GmbH & Co. KG und dürfen von Dritten nicht ohne Einwilligung des Rechteinhabers verwendet werden.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt